Offizielle Würdigung des Projektes durch die Stadt Regensburg

Am 23. Januar stand nicht in erster Linie ein historischer Ort im Mittelpunkt des Interesses, sondern die Schülerinnen und Schüler, die das Projekt „lost traces …“ in Regensburg durchgeführt hatten.

Bei der offiziellen Abschlussveranstaltung würdigten der Bürgermeister, Herr Huber, und der Kulturreferent, Herr Unger, das außergewöhnliche Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Diese konnten den Projektverlauf nochmal der breiten Öffentlichkeit vorstellen und Dank sagen – an alle Unterstützer, allen voran die Welterbestelle Regensburg.

Abschlusstreffen in Avellino

Aller Abschied tut weh….

Die letzten Tage waren geprägt von der Sichtung der Ergebnisse, der Evaluation und der Verfassung des Abschlussberichtes. Wir konnten auf 2 turbulente, fordernde und gewinnbringende Jahre zurückblicken, die wir niemals missen möchten. Es war ein tolles Projekt und wir freuen uns schon auf das nächste….

Es geht los…

Das Casino del Principe füllt sich. Um 17.30 Uhr beginnen die Reden der geladenen Honoratioren. Bischof, Bürgermeister, Schulleiter, Projektmacher und natürlich unsere Schüler kommen zu Wort.

Danach geht’s über die Straße zur Chiesa. Die Polizei regelt den Straßenverkehr! Einer gelungenen Veranstaltung kann nun ja wirklich nichts mehr im Wege stehen!

Der Andrang ist groß – schätzungsweise 350 interessierte Besucher! WOW!

In der Kirche finden nun die Präsentationen der einzelnen Workshops statt. Das Farbenspiel im Kirchenraum wirkt großartig.

Im Hintergrund sorgt das Sound – Aquarium für die passende musikalische Untermalung. Die Besucher sind begeistert!

Auch die Filmvorführung des Kurzfilms ‚The Frame‘ und die Pantomime-Szenen kommen beim Publikum sehr gut an!

GESCHAFFT! GLÜCKLICHE PROJEKTTEILNEHMERINNEN!!!

Workshops – Part II

Montag Morgen 8.30 Uhr: Schon am frühen Morgen geht’s weiter. Die Projektergebnisse sollen zeitig fertig werden!

Insbesondere in der Kirche wird intensiv an Installationen und Licht für das morgige Event gearbeitet.

Sonntagsausflug!

So haben es uns unsere italienischen Freunde versprochen: Ausflug ins Umland von Avellino bei schönstem Sonnenschein!

Mit dem Bus geht’s in die Abtei San Guglielmo al Goleto, zum Castello di Rocca San Felice und zum Abschluss an den sagenumwobenen Mefite-Schwefelsee!

Eins darf natürlich nicht fehlen: ein typisches, legendäres pranzo! Drei Stunden italienische Köstlichkeiten!