Offizielle Würdigung des Projektes durch die Stadt Regensburg

Am 23. Januar stand nicht in erster Linie ein historischer Ort im Mittelpunkt des Interesses, sondern die Schülerinnen und Schüler, die das Projekt „lost traces …“ in Regensburg durchgeführt hatten.

Bei der offiziellen Abschlussveranstaltung würdigten der Bürgermeister, Herr Huber, und der Kulturreferent, Herr Unger, das außergewöhnliche Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Diese konnten den Projektverlauf nochmal der breiten Öffentlichkeit vorstellen und Dank sagen – an alle Unterstützer, allen voran die Welterbestelle Regensburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.